Startseite Startseite Startseite

Verwaltung Einrichtungen Freizeit Betriebe Vereine Service
navigation_einrichtungen.jpg
Einrichtungen
Volksschule
Kindergarten
Post
Bank
Gesundheit
Kirche und Pfarramt
Fernwärme
Kläranlage
Energiepark

Fernwärme Seibersdorf


Fernwärme Seibersdorf

Fernwärmegenossenschaft Seibersdorf reg.Gen.m.b.H

Am Marktplatz 7A
2444 Seibersdorf

Obmann: Johann Wildt
Telefon: 0676 7036908

Heizbetrieb seit 1987, 1.Strohverbrennungsanlage mit Häcklsler in NÖ, 2,2 MW Kesselleistung, Rauchgasreinigung: Multizyklonfilter mit nachgeschaltetem Schlauchfilter, Brennstoffbedarf: 1200 t Stroh/Jahr in Hesstonballen (Abmessungen 1,20 x 1,20 x 2,50), Brennstofflieferanten: ca. 15 Landwirte aus der Marktgemeinde Seibersdorf.

Landesrat Franz Blochberger: "Der Umstand, daß Stroh nicht mehr auf den Feldern verbrannt wird, sondern daß mit Hilfe der Wärmeerzeugung örtliche Wertschöpfung geschieht, d.h., daß "der Schilling für das Heizmaterial im Ort bleibt, kann gar nicht hoch genug bewertet werden.

 


Fernwäreme Leithaprodersdorf / Deutsch-Brodersdorf

Fernwärmegenossenschaft Leithaprodersdorf-Deutsch-Brodersdorf reg.Gen.m.b.H

Badstraße 10
2443 Leithaprodersdorf

Obmann: Alfred Eder
Tel.: 02255 6578

Inbetriebnahme: Juni 1994
Anzahl der Abnehmer: 230
Trassenlänge: 14.000 m
Kesselleistung: 3.500 kW (2.500 + 1.000 kW)
Wärmeverkauf: 4.500 MWh/a
Brennstoffeinsatz: 1.900 t/a Hackschnitzel, Stroh
Planung: Kapusta & Wildburger GmbH

Umweltfreundliche Wärme

Die Verbrennung von Biomasse erfolgt CO -neutral. Außerdem weisen Fernwärmeanlagen durch kontrollierte Verbrennung mit Abgasreinigung in einer Heizzentrale gegenüber einer Vielzahl von bestehenden Einzelanlagen nur einen Bruchteil des Ausstoßes an Emissionen auf.
Sichere Wärme aus heimischen erneuerbaren Energieträgern, krisensicher und langfristig gewährleistet. Komfortable Wärme frei Haus. Die Heizung wird mittels Steuerungseinheit bequem über Knopfdruck bedient. Bezahlt wird nur die tatsächlich bezogene Wärme.
Der Zeitaufwand für Brennstoffbeschaffung, Wartung, Instandhaltung, Überprüfung oder Erneuerung einer eigenen Kesselanlage fällt weg.

Vorteile für den Wärmekunden

- Hoher Komfort
- Relativ geringe Anschlusskosten und marktübliche
- Heizkosten
- Förderungen für den Anschluss
- Überprüfbare Verrechnung der bezogenen Wärme
- Heizen mit bestem Wirkungsgrad
- Stabiler Wärmepreis
- Erzeugung der Energieträger und Wärme vor Ort
- Naheverhältnis von Wärmelieferant und Wärmekunden
- Wartungs- und Servicedienste vor Ort verfügbar
- Keine Vorauszahlungen für Brennstoff und Kesselwartung
- Geringerer Raumbedarf durch Wegfallen von
- Brennstofflager
- und Heizraum
- Höchster technischer Standard garantiert sichere
- Versorgung


aktualisiert: Dienstag, 11.02.2014 23:48
Startseite
Werbeagentur Netzgrafik Georg Holler