Startseite Startseite Startseite

Verwaltung Einrichtungen Freizeit Betriebe Vereine Service
navigation_service.jpg
Service
Neues und Archiv
Termine
Anreise
Ortsplan
Wohnen
Soziales
Fotos und Filme
Gästebuch
Links

Aktuelles

Fuß- und Radwegbrücke, Eröffnung am 8. Jänner
Bereits im Jahr 2007 haben die Marktgemeinde Seibersdorf und die Gemeinde Leithaprodersdorf beschlossen, gemeinsam eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke über die Leitha zu errichten. Im Juni 2009 konnte mit dem Bau begonnen werden. Die Brücke besteht aus einem Holzfachwerk mit gekreuzten Zugdiagonalen aus Stahl und einer Geländerkonstruktion aus Holz, die eine Spannbreite von 50 Meter aufweist. Nach einer Bauzeit von 4 Monaten konnte die Brücke im Sept. 2009 fertig gestellt werden und verbindet die Radwege im Bezirk Baden mit dem burgenländischen Leitharadweg.





































































Spatenstich: Freitag, den 14. September 2007

Finanzierung je zur Hälfte Marktgemeinde Seibersdorf und Gemeinde Leithaprodersdorf.

Das neu errichtete Brückentragwerk ist eine Fuß- und Radwegbrücke und quert die Leitha zwischen Leithaprodersdorf und Deutsch-Brodersdorf. Im Grundriss quert die Brücke die Leitha geradlinig und rechtwinklig.

Der Planung wurde eine HW100-Bemessungswasserhöhe von 196,4 müA zugrunde gelegt. Beim vorliegenden Projekt handelt es sich um eine gedeckte, einfeldrige Fachwerkbrücke aus Holz. Das Tragwerk besteht aus zwei einfachen Fachwerkträgern aus Brettschichtholz und Zugdiagolen aus Stahl. Die statische Höhe des Fachwerkes beträgt ca. 4,10 Meter, die Länge 50 Meter. Als Hauptkonstruktionsmaterial wird Brettschichtholz aus Fichte gewählt. Der Querschnitt des Obergurtes beträgt ca. 36/44 cm. Als Untergurt kommt ein Stahlträger bzw. ein Brettschichtholzträger zur Anwendung. Die fallenden Diagonalen werden ausschließlich auf Zug beansprucht und sind ein- bzw. zweiteilig ausgeführt. Die Knotenausbildung erfolgt mittels Stirnplatten, eingeschlitzten Stahlblechen und Stabdübeln. Die lichte Breite der Fahrbahn beträgt ca. 2,60 Meter.
Die Fahrbahnkonstruktion besteht aus Querträgern, Längsträgern und einem offenen Bohlenbelag aus 6 cm starken Lärchenbohlen.. Die Geländerkonstruktion besteht aus geknickten Geländerstehern aus Formrohr sowie horizontalen Geländerstäben, die miteinander verschraubt werden. Ein Handlauf aus Eichenholz schließt das Geländer in 1,20 Meter Höhe ab.
Die gesamte Haupttragkonstruktion wird durch das Dach vor direkter Bewitterung geschützt. Aufgrund der geotechnischen Gegebenheiten wird die Tiefgründung der Brücke mittels Kleinbohrpfählen und konstruktiver Rostplatte durchgeführt. Die bestehenden Dammabdichtungen werden durch die neuen Brückenfundamente nicht unterbrochen. Bei den eventuell auftretenden Durchdringungsstellen wird die Dammabdichtung wiederhergestellt.

Wasserrechtliche Bewilligung: 10.09.2008
Ausschreibung der Bau- und Zimmermeisterarbeiten: Jänner 2009
Auftragserteilung am 13.05.2009
Bestbieter Baumeisterarbeiten: Firma Allbau GmbH Auftragssumme: rund € 110.000,--
Bestbieter Zimmermeisterarbeiten:: Firma Lieb Bau Weiz GmbH & Co KG
Ausführung Holztragwerk: Auftragssumme: € 262.000,--
Bauablauf Baumeisterarbeiten Widerlager: 28.06.2009 bis 31.07.2009
Zimmermeisterarbeiten Vorfertigung Holztragwerk: 13.07.2009 bis 12.08.2009
Zimmermeisterarbeiten Montage Tragwerk: 18.08. bis 27.08.2009
Baumeisterarbeiten Außenanlagen: 30.08. bis 08.09.2009
Gesamtkosten: 311.415,56 aufgeteilt auf die beiden Gemeinden je 155.707,78.
 
Geschrieben am 12. 1. 2010 von Marktgemeinde Seibersdorf
Powered by CuteNews

Startseite
Werbeagentur Netzgrafik Georg Holler